Schlagen Sie den Markt

Erfolgreich Anlegen Mit dem Gebert-Indikator

Erfahren Sie, wie Sie durch die Beachtung einfacher Regeln und einen wöchentlichen Blick auf Zinsen, Dollarkurs, Inflationsrate und die Jahreszeit Ihr Anlageergebnis dramatisch verbessern.

Wer sich seit 1996 an die Signale des Gebert-Indikators gehalten hat, konnte sein Depot bis heute um 3.747Prozent steigern. Der GebertBrief setzt diese Strategie konsequent um.

NEU:
Jetzt mit aktueller Kurzfristanalyse!


Erfolg mit der sensationellen 16-Wochen-Strategie

Thomas Gebert hat in langjährigen Untersuchungen von Börsenkursen Marktanomalien und Zyklen untersucht und daraus eine erfolgreiche Anlagestrategie abgeleitet. Das Ergebnis ist die 16-Wochen-Strategie, die bislang den DAX deutlich outperformt hat. Im GebertBrief wird ausführlich erläutert, wie jeder diese Strategie erfolgreich umsetzen kann.


Vergleichschart: 16-Wochen-Strategie vs. DAX

So funktioniert die 16-Wochen-Strategie:
Zunächst werden die Wochen fortlaufend von 1 bis 16 durchnummeriert. Am Ende angekommen, beginnt die Nummerierung wieder von vorne. Als Woche zählt der Zeitraum von Montag bis Montag, ab und bis jeweils 17:30 Uhr.
Ein Beispiel: Woche 2 begann am Montag, den 7.3.2022, um 17:30 Uhr. Die Woche endet am darauffolgenden Montag, den 14.3.2022, um 17:30 Uhr und Woche 3 beginnt.
Bisher ließ sich feststellen, dass sich die Wochen 13, 14 und 15 bevorzugt freundlich entwickeln. In diesem Zeitraum wird auf steigende Kurse mit einem DAX-ETF gesetzt. Die Wochen 8, 11 und 16 tendieren häufiger etwas schwächer. Hier wird mit einem Short-DAX-ETF auf sinkende Notierungen gewettet.

Einmal reinschauen kostet nichts! Jetzt Gratis-Leseprobe anfordern.

Das System hat Sie überzeugt, aber Sie wollen einmalig die praktische Umsetzung kennenlernen? Dann laden Sie jetzt unsere Gratis-Leseprobe herunter.



Aktuelle Chartanalysen und Kolumnen



30/11/2022

US-Notenbank unter Verdacht

Gegen Ende des letzten Jahres geriet die amerikanische Notenbank ins Gerede. Es war herausgekommen, dass Mitglieder ihr Insiderwissen zur eigenen Bereicherung am Aktienmarkt eingesetzt hatten. Während der Coronakrise wussten sie natürlich, welche Maß...weiterlesen

28/11/2022

Die richtigen Aktien für die neue Hausse

Legen wir einmal den Kursverlauf der BASF-Aktie über den der Mercedes-Benz-Aktie seit Juni dieses Jahres. Wir sehen fast das gleiche Bild. Beide Aktien entwickelnden sich beinahe identisch, die Kurse verlaufen fast parallel. Dies verwundert, haben do...weiterlesen

23/11/2022

DAX: Jahresendrallye – ja oder nein?

Der DAX hat sich zuletzt deutlich erholt. Während der deutsche Leitindex Ende September unter der 12.000-Punkte-Marke notierte, markiert er inzwischen wieder über 14.400 Punkte. Ob diese Entwicklung die Jahresendrallye einläutet, verrät Thomas Gebert...weiterlesen

22/11/2022

Das Rezept für eine Hausse

Im nächsten Jahr könnten eine sich erholende US-Wirtschaft und eine gleichzeitig nachgebende Inflationsrate für ein günstiges Aktienumfeld sorgen. Neue Allzeithochs sind denkbar.weiterlesen

Weitere Artikel

Wöchentlich ON-AIR

Thomas Gebert bei DER AKTIONÄR TV

DER GEBERTBRIEF bei DER AKTIONÄR TV

Maximale Performance

Mit dem Börsenindikator von Thomas Gebert

  • Folgen Sie dem Erfinder des für seine höchste Treffsicherheit bekannten „Gebert-Indikators“ in seinem wöchentlichen Börsendienst.
  • Diese Strategie maximiert den Erfolg seines bewährten Börsenindikators: In 19 Jahren wurden aus 30.000 € sensationelle 2.079.659 €.
  • Profitieren Sie jetzt vom Wissen eines der Pioniere der quantitativen Analyse in Deutschland – Thomas Gebert!


Mit Indikator und Strategie

zum nachhaltigen Börsenerfolg

AKTIONÄR-Leser kennen ihn aus zahlreichen Artikeln und Gastkolumnen. Die US-Bank Merrill Lynch hat schon vor Jahren Zertifikate auf Grundlage des von ihm entwickelten Indikators emittiert – Anleger haben mit ihnen und seinem Indikator hohe Gewinne eingefahren. Wer den Indikator von Thomas Gebert in der Vergangenheit für sich genutzt hat, kann auf überragende Renditen zurückblicken.

Plus 3.747 Prozent Rendite konnte ein Anleger erzielen, der den Empfehlungen des Gebert-Indikators seit 1996 gefolgt ist. Der DAX hat in der gleichen Zeit „nur“ 531 Prozent zugelegt. Doch fast noch wichtiger: Vor größeren Rücksetzern hat der Gebert-Indikator rechtzeitig verlässlich gewarnt. So konnte ein Anleger, der diese Empfehlungen umgesetzt hat, rechtzeitig reagieren und Verluste in diesen Phasen vermeiden. Der Börsenindikator hat damit nicht nur die besten deutschen Aktienfonds, sondern auch Investmentlegenden wie Warren Buffett um Größenordnungen geschlagen. Und das bei nur dem halben Risiko der reinen Aktienanlage, denn der Indikator war nur in der Hälfte der Zeit investiert und so auch nur dem halben Risiko ausgesetzt, das eine Aktienanlage beinhaltet.



Thomas Gebert
Verantwortlicher Redakteur

Thomas Gebert ist Buchautor, Kolumnist, freier Mitarbeiter bei Deutschlands führendem Anlegermagazin DER AKTIONÄR und Verwaltungsrat bei der unabhängigen Schweizer Vermögensverwaltung Point Capital Group.

Mit einem Abonnement des GebertBriefs werde ich Ihnen zeigen ...

  • ... wie zuverlässig der Gebert-Indikator den zukünftigen Verlauf des DAX vorhersagt!
  • ... wie viel Rendite-Power in den 10 langfristigen Top-Empfehlungen steckt!
  • ... wie Sie mit der neuen 16-Wochen-Strategie Ihre Performance nochmals steigern können!

Alle Vorteile auf einen Blick

Das GebertBrief-Abo

  • Wöchentlicher Report per E-Mail
  • Ergänzende Updates zu Empfehlungen und Transaktionen per E-Mail
  • Wertvolle Anlagetipps und ausführliche Marktanalysen
  • Wöchentliche Informationen zum aktuellen Stand des Gebert-Indikators, mit genauen Anweisungen, wie Sie darauf reagieren sollten
  • NEU: Jetzt mit aktueller Kurzfristanalyse

  • Exklusiver Einblick in das Musterdepot
  • Online-Zugang zum Ausgabenarchiv


Jahresabo

12 Monate
494,00 € Jetzt bestellen

3-Monats-Probeabo

3 Monate
123,50 € Jetzt bestellen